expand_less

 

    

Der wunderbare Naturpark Fanes-Sennes-Prags

Reiche Dolomiten-Flora und Dolomiten-Fauna

Mit seinen 25.453 ha ist der Naturpark Fanes-Sennes-Prags einer der größten Naturparke Südtirols. Über die Gemeinden Abtei, Prags, Toblach, Wengen, St. Vigil in Enneberg und Olang verteilt, grenzt er im Norden an das Pustertal, im Osten an das Höhlensteintal, im Süden an die Provinz Belluno und im Westen an das Gadertal.

In den dichten Fichtenwäldern durchsetzt mit Lärchen, Zirben und Latschen findet man Baummarder, Fuchs und Rehwild und nicht selten können Habicht, Sperber und Eichelhäher beobachtet werden. In höheren Lagen ist es zudem nicht ausgeschlossen Gämse und Alpenschneehasen anzutreffen. Auch Blumenliebhaber haben eine Menge zu beobachten. Auf den Bergwiesen findet man eine große Artenvielfalt, wie Arnika, Enzian, Edelweiß und viele andere mehr.

Die Einzigartigkeit dieser Landschaft lockt zu jeder Jahreszeit viele Menschen an. Bei Wanderern sehr begehrt sind die Fanes Hochflächen mit den typischen Rinnen und Mulden in denen Quellen hervorsprudeln und sich kleine Bergseen bilden. Aber auch die Plätzwiese am Fuße des Dürrensteins ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Unbedingt erwähnt werden, muss auch der Pragser Wildsee. Eingebettet in einem romantischen Felsenkessel und vom mächtigen Seekofel überragt, gilt er als einer der schönsten Seen der Dolomiten.

Wer möchte kann auch das Naturparkhaus in St. Vigil in Enneberg besichtigen. Besucher können sich dort über die Entstehung der Dolomiten, das Almwesen, die Fossilien und den Höhlenbären von Conturines näher informieren.

mehr erfahren

Zu den Wanderhotels

Details zum Naturpark
Fläche: 25.453 ha
Höhenunterschiede: 1.939 m
Gegründet: 1980
Gemeinden: Toblach, Prags, Olang, Abtei, Enneberg, Wengen
Kontakt
Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags
Katharina Lanz Straße 96
I - 39030 St. Vigil in Enneberg
Tel. +39 0474 506120

Naturpark Fanes-Sennes-Prags